Männliche Fruchtbarkeit und Gesundheit

Wenn ein Mann darüber informiert wird, dass seine Fruchtbarkeit beeinträchtigt ist, lautet seine Antwort:
“Kann ich etwas tun, um meine Fruchtbarkeit zu verbessern?

Die Antwort auf diese Frage lautet in der Regel: Ja!

Verminderte Fruchtbarkeit

In den letzten 10 bis 15 Jahren hat die Forschung eindeutig gezeigt, dass eine verminderte Fruchtbarkeit des Mannes häufig ein Anzeichen für ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem ist (Jensen et al. 2009).

Bei einer einfachen Bewertung der allgemeinen Spermienqualität ist dieser Zusammenhang nicht so eindeutig. Die Nachbeobachtung der Männer über die nächsten 10-20 Jahre zeigt jedoch, dass eine verminderte Fruchtbarkeit das Risiko, eine schwere Krankheit zu entwickeln, um das 2-3 fache erhöht. Dazu gehört ein breites Spektrum verschiedener Krankheiten, insbesondere aber Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs.

DNA-Schäden in den Körperzellen

Wenn die DNA in den Samenzellen brüchig ist, kann dies auf eine erhöhte Instabilität der DNA in allen Zellen des Körpers zurückzuführen sein. Dies wurde 2012 erkannt, als eine deutsche Forschergruppe eine Studie veröffentlichte, in der sie Blut- und Spermaproben von einer Gruppe von Männern untersucht hatte (Baumgartner et al. 2012).

Wenn die DNA in den Körperzellen instabil ist, neigt sie verstärkt dazu, zu brechen. Anders als Spermien können die Körperzellen DNA-Schäden reparieren. In manchen Fällen schlägt die Reparatur jedoch fehl und das Ergebnis kann eine Veränderung des DNA-Codes sein. Dies wird auch als Mutation bezeichnet. Die Mutation kann zum Zelltod führen. Der Zelltod steht in Verbindung zu Krankheiten wie Osteoporose und der Parkinson-Krankheit.

Die Mutation kann aber auch die Gene betreffen, die das Zellwachstum und die Zellteilung steuern. Wenn dies geschieht, beginnt die Zelle, sich unkontrolliert zu teilen. Das nennen wir dann Krebs. Ob der Krebs im Darm, im Magen oder im Gehirn auftritt, ist eine Frage des Zufalls.

Bessere Gesundheit und Fruchtbarkeit

Wenn die DNA in den Spermien eines Mannes geschädigt ist, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, sowohl die Fruchtbarkeit als auch die Gesundheit des Mannes zu verbessern. (Belladelli et al. 2023).

Man sollte nicht warten, bis sich eine Krankheit zeigt. Die erhöhten DNA-Schäden in den Spermien zeigen deutlich, dass es Zeit ist, zu handeln. Da es nur 3 Monate dauert, neue Spermien zu produzieren, können Männer oft sehr schnell eine Verbesserung ihrer Fruchtbarkeit erreichen. Unserer Erfahrung nach sind die meisten Männer motiviert, sie müssen nur wissen, was zu tun ist.

Um die beste Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, dass alle Faktoren berücksichtigt werden. Deshalb bitten wir den Mann, SPZ Labs Fragebogen auszufüllen.