Wenn die Schwangerschaft ausbleibt

Es ist frustrierend für ein Paar, wenn es monatelang vergeblich versucht, schwanger zu werden.

Viele Paare versuchen es 3 Monate lang, ohne dass etwas passiert. Und bei 20 % der Paare gibt es innerhalb des ersten Jahres keinen positiven Schwangerschaftstest.

Ein Ovulationstest kann ihnen helfen, den richtigen Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr zu finden. Aber es ist nicht sicher, dass das hilft.

Untersuchung beim Arzt

Um eine Erklärung zu finden, ist es wichtig, sich zunächst die häufigsten Ursachen anzuschauen.

Der Arzt möchte wissen, ob die Frau unregelmäßige oder ausbleibende Perioden hat? Gibt es Schmerzen während der Menstruation? Ist die Durchgängigkeit in den Eileitern vielleicht aufgrund einer früheren Infektion beeinträchtigt?

Der Arzt überweist vielleicht an einen Gynäkologen, der weitere Untersuchungen vornehmen kann.

Bei Männern wird eine allgemeine Untersuchung der Spermienqualität durchgeführt. Ist eine ausreichende Anzahl von Samenzellen vorhanden? Können sie schwimmen?

Bei vielen Paaren können ärztliche Untersuchungen aber nicht klären, warum die Schwangerschaft nicht eingetreten ist.

Was ist die Ursache?

Um Ihr Problem zu verstehen, ist es wichtig, neu zu denken.

Eine Befruchtung der Eizelle findet fast immer statt – es sei denn, die Spermienqualität des Mannes ist extrem niedrig. Der übliche Spermientest untersucht nicht die DNA in den Samenzellen – das ist ein großes Manko!

Neueste Forschungen zeigen, dass die häufigste Ursache für das Scheitern einer Schwangerschaft der frühe Tod der befruchteten Eizelle ist.

Berechnungen zeigen, dass etwa 40 bis 60 % aller befruchteten Eizellen absterben (Jarvis 2020).

Stirbt die Eizelle ab, bevor sie sich in der Gebärmutter festsetzt, fällt der Schwangerschaftstest nie positiv aus.

Stirbt die Eizelle nach der Einnistung ab, ist das Ergebnis eine Fehlgeburt.

Erweiterte Untersuchung

Der Tod der befruchteten Eizelle ist hauptsächlich auf genetische Schäden zurückzuführen. Ein großer Teil dieser Schäden wird durch das Sperma verursacht.

Wenn die DNA des Spermiums brüchig ist, kann sie brechen und zu kleinen DNA-Veränderungen in der befruchteten Eizelle führen, die als “Punktmutationen” bezeichnet werden (Aitken 2022).

Umfangreichere Schäden an der DNA der Spermien (Fragmentierung) können zu geringfügigen chromosomalen Veränderungen in der Eizelle beitragen (Marchetti und Wyrobek, 2008). Beide Arten von Schäden können zum Absterben der befruchteten Eizelle führen.

Um festzustellen, ob die DNA der Spermien fragil ist, sollte ein Spermien-DNA-Integritätstest (SDI®-Test) durchgeführt werden.

Ihr Weg zur Fruchtbarkeit

Fragile Spermien-DNA ist eine sehr häufige Ursache für verminderte Fruchtbarkeit und tritt bei etwa der Hälfte der unfruchtbaren Paare auf.

Das Problem kann erhebliche Auswirkungen haben, da es auch bei verschiedenen Arten von Fruchtbarkeitsbehandlungen die Chancen auf eine Schwangerschaft verringert.

Einige Paare haben aufgrund dieses Problems jahrelang enttäuschende Fruchtbarkeitsbehandlungen erlebt. Lesen Sie zum Beispiel die Geschichte von Søren und Mirah.

Sie sollten einen SDI®-Test erwägen, sobald Sie das Gefühl haben, dass sich die gewünschte Schwangerschaft nicht einstellt.
In vielen Fällen kann die Fruchtbarkeit des Mannes verbessert werden, wenn die Ursache ermittelt wird.

Eine verbesserte Fruchtbarkeit kann bedeuten, dass Sie die gewünschte Schwangerschaft auf natürlichem Wege erreichen können.