Effektive Fruchtbarkeitsbehandlung

Der Startpunkt einer effektiven Fruchtbarkeitsbehandlung ist, dass der Fokus von Anfang an auf beiden Partnern liegt, sowohl auf der Frau als auch auf dem Mann.

Viele Paare machen die Erfahrung, dass im Laufe der Behandlung der Fokus größtenteils auf der Frau liegt.

Aus diesem Grund machen viele Paare den SDI®-Test erst nach mehreren Jahren erfolgloser Fruchtbarkeitsbehandlungen. Allzu oft stellen wir fest, dass der DFI über 15 ist und dass daher das Problem der DNA-Fragmentierung der Spermien von Anfang an hätte berücksichtigt werden sollen.

Holen Sie das Beste aus dem SDI®-Test

Wenn der Geschlechtsverkehr nicht zu einer erfolgreichen Schwangerschaft führt, sollten Sie in Erwägung ziehen, den SDI®-Test so früh wie möglich zu machen. Sie können den Test auch zu Hause machen, bevor Sie überhaupt zu einem Arzt oder einer Fertilitätsklinik gehen. Dies kann am Anfang teuer erscheinen, auf lange Sicht jedoch können Sie eventuell erfolglose und enttäuschende Behandlungen umgehen und Geld sparen. Der Test kann Ihnen dabei helfen,:

  • festzustellen, ob DNA-Fragmentierung ein Problem für Sie ist
  • das Ergebnis zu nutzen, um die beste Fruchtbarkeitsbehandlung zu wählen.
  • sich auf die Faktoren zu fokussieren, die die männliche Fruchtbarkeit verbessern

Wählen Sie die beste Fruchtbarkeitsbehandlung

Valget af behandlingstype skal naturligvis også tage hensyn til, om parret har andre udfordringer med fertiliteten. Hvis manden eksempelvis har stærkt nedsat sædkvalitet, vil det være nødvendigt at vælge ICSI-behandling, også hvis DFI er under 15. Hvis DFI er under 15, og kvinden eksempelvis har dårlig passage i æggelederen, vil det være optimalt at vælge IVF-behandling.

Das Niveau des DFI kann Sie zu der besten Fruchtbarkeitsbehandlung führen.
Ein niedriger DFI bedeutet, dass die Spermien-DNA robust ist und dass es unwahrscheinlich ist, dass sie beschädigt (fragmentiert) wird, wenn die Spermien einen weiten Weg zur Eizelle schwimmen und sie befruchten müssen.
Auf der anderen Seite bedeutet ein hoher DFI, dass die Spermien-DNA sehr fragil ist und dies bedeutet für die Spermien ein “Rennen gegen die Zeit” um rechtzeitig in die Eizelle zu gelangen, sodass die Eizelle jegliche DNA-Schäden noch reparieren kann. In diesen Fällen wird eine ICSI-Behandlung empfohlen (eventuell in Verbindung mit TESA).
Die unten stehende Tabelle stammt von dem Poster, das SPZ Lab 2013 beim jährlichen Treffen der Europäischen Gesellschaft für Humanreproduktion und Embryologie vorstelllte (ESHRE 2013).

DFIFertilitätErfolgsrate pro Behandlung
Unter 15NormalNormale Erfolgsrate für IUI, IVF und ICSI

IUI: etwa 20%
IVF: etwa 30%

ICSI: etwa 30%

15 bis  25ReduziertErfolgsrate reduziert für IUI und IVF
IUI: etwa 12%
IVF: etwa 18 %
ICSI: etwa 30%
Über 25Stark reduziertErfolgsrate reduziert für IUI, IVF und ICSIIUI: etwa 1 to 2%
IVF: etwa 12 %
ICSI: etwa 18 %