Fakten über DNA-Zustand und Fertilität

1. 50% der kinderlosen Paare haben eine reduzierte Fertilität wegen des DNA-Zustandes der Spermien.

2. Das Problem mit dem DNA-Zustand der Spermien wird bei der gewöhnlichen Spermauntersuchung übergesehen, weil die DNA nicht beurteilt wird.

3. Der DNA-Zustand der Spermien ist eine der häufigsten Ursachen dafür, dass die Schwangerschaft ausbleibt.

4. Der DNA-Zustand der Spermien ist eine der häufigsten Ursachen für Fehlgeburt.

5. Der DNA-Zustand der Spermien ist die Ursache dafür, dass 50% von den kinderlosen Paaren reduzierte Schwangerschaftschance bei Behandlung mit Insemination (IUI) haben.

6. Der DNA-Zustand der Spermien ist die Ursache dafür, dass 50% von den kinderlosen Paaren reduzierte Schwangerschaftschance bei Behandlung mit Reagenzglasbefruchtung (IVF) haben.

7. Der DNA-Zustand der Spermien ist die Ursache dafür, dass 25% von den kinderlosen Paaren reduzierte Schwangerschaftschance bei Behandlung mit Mikroinsemination (ICSI) haben.

8. Der DNA-Zustand der Spermien ist eine der häufigsten Ursachen dafür, dass ein befruchtetes Ei sich nicht normal entwickelt.

9. Der DNA-Zustand der Spermien ist auch eine häufige Ursache dafür, dass ein befruchtetes Ei (Embryon) nicht in der Gebärmutter sitzen bleibt.

10. 3 von 4 Männern können den DNA-Zustand der Spermien verbessern und dadurch bessere Fertilität erreichen.

11. Ein generell verbesserter DNA-Zustand bei dem Mann kann wahrscheinlich damit helfen zukünftige Krankheit zu vermeiden.

12. Verbesserter DNA-Zustand in den Spermien hat wahrscheinlich auch eine positive Wirkung auf die Gesundheit des Kindes.